Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 18 Oktober 2015 06:45

Deutscher Außenminister trifft Präsident Rohani

Deutscher Außenminister trifft Präsident Rohani
Teheran (IRIB) - Präsident Rohani hat am Samstag beim Treffen mit dem deutschen Außenminister Frank Walter Steinmeier in Teheran die Atomeinigung eine große Errungenschaft für alle Beteiligten genannt; die Einigung könne als Muster auf internationaler Bühne bei diversen Themen genutzt werden.
Die genaue Umsetzung des Aktionsplanes würde allen dienen, Verzögerungen dagegen würden allen schaden. Rohani sagte zum Kampf gegen den Terror: Eine Zusammenarbeit in Themen wie Terrorismus setzt Verantwortung aller Länder gegenüber Grundsätzen und Distanzierung von Doppelmoral voraus. Laut Außenminister Steinmeier sei er mit einer großen Delegation aus Wirtschaft und Kultur sowie Bundestagsabgeordneten nach Teheran gereist, um einen ernsten Schritt zur Erweiterung der guten Beziehungen zu unternehmen. Steinmeier sagte: In den vergangenen Wochen seien drei große Wirtschaftsdelegationen in den Iran gereist, zwei weitere Planen eine solche Reise, das zeuge vom Interesse der Wirtschaft und Kultur auf beiden Seiten an einem Ausbau der Beziehungen. Über den Kampf gegen den Terror sagte er: Es ist natürlich, dass es in der Region unterschiedliche Standpunkte, ausgehend von nationalen Interessen, bestehen. Doch genau mit Blick auf    politische und moralische Gründe müsse man gemeinsame Standpunkte anstreben.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren