Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 03 Oktober 2015 06:30

Präsident Rohani fordert eine Untersuchungskommission zu der Katastrophe in Mina

Präsident Rohani fordert eine Untersuchungskommission zu der Katastrophe in Mina
Teheran (IRIB) – Vor dem Hintergrund der tragischen Ereignisse im saudischen Mina hat Irans Präsident Hassan Rohani die Bildung einer Untersuchungskommission gefordert und ein Machtwort angekündigt, falls Saudi-Arabien weiter zu den Ursachen schweigt.
Bei einer Ehrenbezeugung für die Opfer der Katastrophe in Mina auf dem Teheraner Flughafen Mehrabad am heutigen Samstagmorgen sagte Präsident Rohani, dass der Iran keinesfalls schweigen werde, falls sich bei der Untersuchung ein Verschulden saudischer Beamter herausstellen sollte. Die IR Iran habe sich zu dem Vorfall zunächtst zurückhaltend und diplomatisch geäußert, doch wenn es notwendig werden sollte, müsse Saudi-Arabien mit einem Machtwort rechnen.

Die Katastrophe, so Rohani weiter, müsse durch eine Untersuchungskommission vollständig geklärt werden, denn die islamischen Länder haben ein Recht darauf zu erfahren, wie und warum dieses schmerzhafte Unglück sich ereignete.

Am heutigen Samstagmorgen ist ein Flugzeug mit 104 Opfern der Katastrophe aus Dschidda auf dem Flughafen Mehrabad gelandet. Insgesamt sind 465 iranische Pilger bei der Zeremonie zur Steinigung des Teufels im Rahmen der Hadsch-Pilgerfahrt ums Leben gekommen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren