Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 01 Oktober 2015 06:06

Präsident Rohani: Iran wird die Katastrophe von Mina rechtlich und politisch weiterverfolgen

Präsident Rohani: Iran wird die Katastrophe von Mina rechtlich und politisch weiterverfolgen
Teheran (IRNA) – Präsident Hassan Rohani hat erneut eine fundierte Stellungnahme Saudi-Arabiens zur  Katastrophe in Mina gefordert und angekündigt, dass der Iran die Angelegenheit politisch und rechtlich weiterverfolgen wird.
Rohani sagte am Mittwoch in einem Gespräch mit dem Sender CNN, dass Saudi-Arabien wegen mangelnder Planung, Ordnung und Inkompetenz, was zum Tode unzähliger Pilgern geführt hat, Rede und Antwort stehen. Es sieht so aus, dass die saudische Regierung so sehr mit der Ermordung der Bevölkerung Jemens beschäftigt ist, dass sie keine Zeit mehr zu finden scheint, sich um ihr eigenes Volk und die zur Hadsch ins Land gekommenen Gäste zu kümmern. 

Zur Syrienkrise sagte Rohani bei diesem Gespräch, dass Iran seit Beginn der Entwicklungen vor fünf Jahren stets bestrebt war, die Rückkehr des Landes zu Sicherheit und Stabilität ermöglichen. Derzeit würden noch Gespräche mit einigen Regionalstaaten und einigen EU-Ländern geführt. Dabei stehe nach wie vor die Terrorismusbekämpfung im Mittelpunkt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren