Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 23 September 2015 05:27

Iranischer Präsident verurteilt Angriffe auf Diplomatenhäuser im Jemen

Iranischer Präsident verurteilt  Angriffe auf  Diplomatenhäuser im Jemen
Teheran/ Maskat (Press TV) – Irans Präsident Hassan Rohani  hat die saudischen Luftangriffe  auf die Zivilisten, die Infrastruktur und Diplomatenhäuser im Jemen verurteilt.
Bei einem Telefongespräch mit dem König von Oman, Sultan Qabus ibn Said, sagte   Rohani  am Dienstag: Wir sind besorgt darüber, dass sich  die Aggressoren   nicht an die internationalen Konventionen halten. Diese Angriffe, insbesondere die auf das Diplomatenviertel,   müssen als eine unmenschliche Aktion verurteilt werden. Am Freitag griffen saudische Kampfflugzeuge die Residenz des Botschafters von Oman in  Sanaa, an, wobei das Gebäude zerstört  und die umliegenden Häuser beschädigt wurden. Der Botschafter blieb allerdings unversehrt. Rohani würdigte bei diesem Gespräch die positive Rolle Omans in der Region, bezeichnete den Ausbau der regionalen Kooperationen zur Beendigung der Krisen als notwendig  und erklärte: Die regionalen Kooperationen zwischen Teheran und Maskat – insbesondere zur Herstellung von Frieden und Stabilität in der Region – sind von enormer Bedeutung. Sultan Qabus ibn Said verurteilte ebenfalls  die Angriffe Saudi-Arabiens, und äußerte die Hoffnung,  dass  Zusammenarbeit mit der Islamischen Republik  Iran nach Aufhebung der Sanktionen ausgebaut werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren