Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 17 Juli 2015 05:37

Präsidenten Irans und der Türkei erörtern die Ausbaumöglichkeiten der Kooperationen

 Präsidenten Irans und der Türkei erörtern die Ausbaumöglichkeiten der Kooperationen
Teheran/ Ankara (IRIB) – Der iranische Präsident, Hassan Rohani,  hat  am Donnerstagabend bei einem Telefongespräch mit seinem  türkischen Amtskollegen, Recep Tayyip Erdogan,  das Ergebnis der Atomverhandlungen sowie den  Ausbau der bilateralen Beziehungen erörtert.
Dabei wies Rohani auf die positiven Effekte des Erfolgs bei den Atomverhandlungen auf den Ausbau der Beziehungen Irans zu seinen Nachbarländern, insbesondere zur Türkei, hin und sagte: Der Iran konnte die ungerechten Sanktionen hinter sich lassen und zu einer angemessenen Vereinbarung im Atomstreit mit G5+1  gelangen. Rohani betonte dabei, dass beide Länder  in Kooperationen  einen wichtigen Beitrag zur Herstellung von Frieden und  Stabilität in der Region leisten können.   Es sei dabei wichtig, dass der Iran und die Türkei bei der  Bekämpfung des Terrorismus  mehr zusammenarbeiteten, so Rohani weiter.
Erdogan gratulierte Präsident Rohani  bei diesem Telefongespräch zum  erfolgreichen Abschluss der   Atomverhandlungen am vergangenen Dienstag in Wien  und erklärte: Die Türkei ist bereit, mit dem Iran bei der Lösung der Kernkonflikte in der Region zusammenzuarbeiten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren