Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 14 Juli 2015 14:05

Rohani: Die IR Iran hält sich an ihre Verpflichtungen

Rohani: Die IR Iran hält sich an ihre Verpflichtungen
Teheran (IRIB) – Der Präsident der IR Iran hat die Einhaltung der Verpflichtungen des möglichen zukünftigen Atomabkommens durch Iran und die G5+1 als sehr wichtig und effektiv für den Prozess der Vertrauensbildung zwischen den beteiligten Seiten bezeichnet.

 

Hassan Rohani hat am heutigen Dienstag nach der gemeinsamen Abschlusserklärung der Atomverhandlungen in Wien zwischen Iran und der G5+1 gesagt: "Das Atomabkommen der IR Iran und der 5 Vetomächte, dass geplant ist, in naher Zukunft ausgeführt zu werden, ist der Beginn einer Prüfung der Vertrauensbildung."

Er bezeichnete die Ausführung des Abkommens, dass wahrscheinlich in naher Zukunft  umgesetzt werde, als beiderseitig und fügte hinzu, dass das iranische Volk sich immer während seiner Geschichte an seine Verpflichtungen gehalten habe, und wenn sich die Gegenseite an ihre Verpflichtungen halte, werde die IR Iran dies auch tun. Der iranische Präsident bezeichnete die Iraner als ein logisch denkendes Volk und sagte, dass der Abschluss heute in Wien durch die iranischen Anstrengungen und das Entgegenkommen der G5+1 erreicht worden sei, und ohne diese hätte es kein Abkommen geben können.

Präsident Rohani sagte weiter, dass in dem heute in Wien erzielten Abkommen die 4 wichtigen Ziele Irans, nämlich die Fortsetzung der Atomtechnologie im Inland, die Aufhebung der Sanktionen auf allen Gebieten, die Aufhebung der illegalen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, sowie die Löschung der Atomakte Irans aus dem Kapitel VII der Charta der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrates, enthalten seien.

Er wies auf die Einwendungen der Gegenseite zur Beschränkung der friedlichen iranischen Atomaktivitäten hin und fügte hinzu: "Aufgrund des abschließenden Abkommens von Wien werden mehr als 6000 Zentrifugen in Natanz und Fordo die Urananreicherung fortsetzen und der Schwerwasserreaktor in Arak wird als solcher fertiggestellt werden."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren