Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 17 Juni 2015 16:23

Rohani: Irans Beziehungen zum Irak sind von strategischer Bedeutung

Rohani: Irans Beziehungen zum Irak sind von strategischer Bedeutung
Teheran (IRNA) - Laut dem iranischen Präsidenten sind die Beziehungen zwischen Iran und Irak von strategischer Wichtigkeit  und kameradschaftlich.

 

Der iranische präsident, Hassan Rohani, erklärte  am Mittwoch bei einem Treffen mit dem irakischen Ministerpräsidenten Heidar al-Abadim:  Der   Ausbau der iranisch-irakischen Beziehungen ist nicht nur im Intresse beider Länder, sondern auch im Intresse aller Länder  der Region.

Rohani wies auf die umfangreichen wirtschaftlichen Kapazitäten in den  beiden Ländern hin und sagte: „Die wirtschaftlichen Beziehungen Teheran-Bagdad sollen in allen Bereichen und im  Intresse beider Länder verstärkt werden, wozu   die Umsetzung der Vereinabrungen  notwendig ist.“ Er brachte die Bereitschaft Irans zur Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der irakischen Regierung bei der  Terrorismus-Bekämpfung zum Ausdruck und fügte hinzu, dass die Stabilität, Sicherheit und Ruhe im Irak und in den Nachbarländern zum Fortschrtt  in der Regionbeitragen  werden. “Leider fordern einige Länder  die Aufteilung des Iraks. Mit der Stärkung der nationalen Einheit wurden die Feinde in solchen Situationen enttäuscht“, So Rohani weiter.

Ministerpräsident al-Abadi sprach sich  bei diesem Treffen für den Ausbau der wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen mit dem Iran aus.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren