Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 22 Mai 2015 05:19

Präsident Rohan weist die Forderung nach Inspektion iranischer Militäranlagen entschieden zurück

Präsident Rohan weist die Forderung nach Inspektion iranischer Militäranlagen entschieden zurück
Tabriz (IRIB) – Auf die Forderung der USA, in eine endgültige Atomvereinbarung zwischen der G5+1 und dem Iran auch die Inspektion iranischer Militäranlagen aufzunehmen, antwortete Präsident Hassan Rohani gestern mit aller Deutlichkeit, dass dies unter keinen Umständen geschehen werde.
Auf der Ratssitzung der Provinz Ost-Azarbaijan in Tabriz sagte er, dass eine Preisgabe nationaler Geheimnisse gar nicht in Frage komme, seien diese sicherheitstechnischer, militärischer oder technologischer Art. Kein Land der Welt würde sich einer derartigen Zumutung beugen.

Bei den Verhandlungen mit der G5+1, so Rohani weiter, handele es sich um eine große diplomatische Herausforderung. Das Verhandlungsteam setze alles dran, um den Iran zu schützen, und es sei für eine mögliche Vereinbarung unabdinbar, dass die nationale Sicherheit Irans nicht gefährdet werden darf.

Präsident Rohani ist am Mittwoch, im Laufe seiner 17. Provinzreise in die nordwestliche Provinz Ost-Azarbaijan gereist.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren