Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 16 Oktober 2011 11:30

Ahmadinedjad: Iran braucht keinen Terror, Terror kommt von den USA

Ahmadinedjad: Iran braucht keinen Terror, Terror kommt von den USA
Teheran (IRIB) - Bei dem zweiten Schülerparlament heute im alten Parlamentsgebäude von Teheran betonte Präsident Ahmadinedjad: Mit jedem Tag werden neue Vorwürfe, Anschuldigungen und Verschwörungen gegen Iran aufgeworfen; heute heißt es, Iran plane Terror.
Man muss den Leuten zu verstehen geben, dass Terror das Werk von unkultivierten Menschen ist.
Er sagte: Der ganze Druck auf Iran dient dazu, dass das Land keinen Fortschritt erlebt und geistig, kulturell und intellektuell nicht erstarkt.
Die Despotieherrschaft auf der Welt ist am Ende, denn heute meldet sich eine Idee, die kultiviert ist und voller Ideen und die die revolutionäre Mentalität Irans in sich trägt. Das können sie nicht verdauen und daher schmieden sie ihre Verschwörungen.
Ahmadindjad sagte: Einmal war Krieg, dann Sanktionen und Boykotts, dann wieder politischer Druck und jeden Tag was Neues, doch das alles kann den Fortschritt des iranischen Volkes nicht stoppen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren