Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 05 Oktober 2011 05:53

Ahmadinedschad: Stationierung des Raketenabwehrschildes in der Türkei soll Sturz des zionistischen Regimes verhindern

Ahmadinedschad: Stationierung des Raketenabwehrschildes in der Türkei soll Sturz des zionistischen Regimes verhindern
Teheran (farsnews) – Der iranische Staatspräsident hat erklärt, die Stationierung des Raketenabwehrschildes in der Türkei erfolge, um den Sturz des zionistischen Regimes zu verhindern.

Der iranischen Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat am Dienstag bei einem Gespräch mit dem zweiten iranischen Fernsehen auf die Stationierung des Nato-Raketenabwehrschildes in der Türkei hingewiesen und gesagt, die Nato bezwecke damit zwei Ziele: "Eines der Ziele der Nato ist die Besetzung von Ländern wie Afghanistan und jetzt sind sie auch schon in Libyen. Als zweites versucht sie damit das zionistische Regime zu retten."
Weiter sagte Ahmadinedschad: „Falls sie eines Tages beschließen gegen Iran vorzugehen, wollen sie, dass unsere Raketen das zionistische Regime nicht erreichen und aus diesem Grund haben sie dort ein Raketenabwehrschild aufgebaut. Wir haben aber unseren türkischen Freunden gesagt, dass ihr Vorgehen falsch gewesen ist, da sie den Fortschritt für keines der Länder der Region möchten“, und fuhr fort: „Sie wollen, dass alle ein Werkzeug in ihren Händen sind. Sie begehen hier aber wie gewöhnlich einen Fehler, denn das zionistische Regime ist hinfällig und solche Maßnahmen können den Sturz dieses Regimes nicht verhindern.“

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren