Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 08 März 2016 16:23

UN wegen Vereinbarungen zwischen Türkei und EU besorgt

UN wegen Vereinbarungen zwischen Türkei und EU besorgt
Genf (FarsNews) - Vincent Chochetel, der Direktor des Europabüros des UN-Flüchtlingshilfswerks, UNHCR, hat sich besorgt über die Vereinbarungen zwischen Brüssel und Ankara zur Rücksendung von Flüchtlingen in die Türkei gezeigt.

Cochetel sagte heute in einem Interview mit Radio RTS in der Schweiz, dass die Rücksendung von Flüchtlingen in die Türkei besorgniserregend sei.

Die Aufnahme von Flüchtlingen aus Afghanistan und dem Irak in der Türkei sei sehr gering und betrage ungefähr 3 Prozent.

Die Rücksendung von Menschen, die nicht sicher in der Türkei seien, riefen zahlreiche Probleme im Rahmen der EU-Gesetze und auf internationaler Ebene hervor, so Cochetel weiter.

Er äußerte seine Hoffnung darüber, dass die Asylanträge von Flüchtlingen, die in die Türkei zurückgesendet werden, wenigstens geprüft werden.

Auf dem EU-Gipfel am Montag in Brüssel wurden Vereinbarungen mit Ankara zum Stopp des Flüchtlingsstromes über die Türkei nach Europa getroffen.

Der Krieg in Syrien und im Irak führte dazu, dass in den vergangenen Monaten die größte Flüchtlingskrise nach Ende des 2. Weltkrieges ausbrach.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren