Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 20 Februar 2016 17:14

Die USA bestätigen Stationierung von Atomwaffen in Japan

Atombombe des Type B61- 12 Atombombe des Type B61- 12
Washington (IRIB) - Die US-Regierung hat in einer Erklärung bestätigt, im kalten Krieg in Japan Atomwaffen stationiert zu haben.

Laut dieser Erklärung haben die USA Atomwaffen auf der Präfektur Okinawa stationiert, bevor die Kontrolle über die Insel am 15. Mai 1972 an Japan zurück ging.

Die US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima am 6. August und Nagasaki am 9. August 1945 waren der erste und bislang einzige Einsatz von Atomwaffen in einem Krieg, wobei mehr als 210.000 Menschen ums Leben kamen.

Japan hat sich seitdem stets gegen eine Welt ohne Atomwaffen eingesetzt.

Satō Eisaku, der ehemalige Premierminister Japans hat in Anerkennung für Japans Beitritt zum Atomwaffensperrvertrag 1974 als erster Asiate den Friedensnobelpreis erhalten.

Obwohl die USA im Jahre 1972 die Kontrolle über die Präfektur Okinawa an Japan zurück gegeben haben, sind immer noch ca. 50.000 US-Soldaten auf dieser Insel stationiert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren