Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 12 Februar 2016 17:35

Erdogan droht: Syrische Flüchtlinge werden mit Bussen und Flugzeugen nach Europa geschickt

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyib Erdogan Der türkische Staatspräsident Recep Tayyib Erdogan
Istanbul (IRNA)- Der türkische Staatspräsident Recep Tayyib Erdogan hat die schleppende Unterstützung Europas und des Westen für syrische Flüchtlinge kritisiert und gedroht, diese mit Bussen und Flugzeugen nach Europa zu schicken.

Bei einer Ansprach vor Unternehmern sagte Erdogan: Die Türkei hat rund drei Mio. Flüchtlinge aufgenommen, die das Land mit etwa 10 Mrd. Dollar belasten. Ausländische Hilfen hätten bisher aber nur rund 450 Mio. Dollar betragen.

Er kritisierte das Vorgehen der UNO heftig, denn sie müsse ihre Mitgliedsstaaten anweisen, die Flüchtlinge aus der Türkei zu übernehmen.

Erdogans fügte hinzu: Europa hat 3 Mrd. Euro Finanzhilfe zugesagt, doch dieses Geld ist nie an die Türkei gezahlt worden.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren