Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 02 Februar 2016 05:36

UNO kritisiert Türkei wegen Mißachtung der Rechte der Zivilbevölkerung

Said Raad al-Hussein Said Raad al-Hussein
New York (IRIB/dpa) - Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte hat die Türkei wegen der Mißachtung der fundamentalen Rechte von Zivilisten kritisiert.

Said Raad al-Hussein, der Hochkommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte, hat am Montag in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass er von der Türkei dringendst fordere die Grundrechte der Zivilbevölkerung einzuhalten und unabhängige Untersuchungen zu den Vorgängen in der südosttürkischen Stadt Cizre zu ermöglichen.

Vor rund 10 Tagen wurden unbewaffnete Zivilisten in Cizre beim Transport von Toten über eine Straße von der türkischen Armee beschossen. Der Kameramann Rafiq Takin, der diese Szene filmte, und auch bei seiner Arbeit verletzt wurde und ins Krankenhaus kam, wurde im Krankenhaus wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verhaftet.

Der UN-Hochkommissar sagte, dass die Zahl der Journalisten oder anderer Pressemitarbeiter in der Türkei, die verhaftet und verurteilt wurden, "alarmierende Ausmaße" angenommen habe.

 

Seit Dezember 2015 hat die türkische Armee in der Südosttürkei eine Offensive gegen die PKK gestartet.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren