Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 13 Dezember 2015 11:16

Tschechischer Präsident: Die Türkei fühlt sich mehr dem IS verbunden als dem Westens

Miloš Zeman Miloš Zeman
Prag (IRNA/Sputniknews) - Laut dem tschechischen Präsidenten Miloš Zeman ist die Türkei als  Nato-Mitglied eher ein Verbündeter des IS als des Westens.
Zeman trug damit seine Kritik gegen den EU-Beitritt der Türkei vor. Die russische Nachrichtenagentur Sputniknews meldete heute, Zeman habe bei einer Besichtigung im Süden seines Landes die Entscheidung der EU für eine 3.2 Mrd. Hilfspaket an die Türkei verurteilt. Im Gegenzug soll die Türkei keine weiteren syrischen Flüchtlinge Richtung Europa durchlassen. Ankara handle eher wie ein IS-verbündeter als Verbündeter des Westens. Die Türkei kann die syrischen Flüchtlinge, solange die türkische und syrische Nation eine gemeinsame Religion, nämlich den Islam,  haben  und solange keine kulturellen Differenzen entstehen, aufnehmen. Brüssel müsse bei der Aufnahme der Türkei in die Eu vorsichtig vorgehen und begreifen, dass die Türkei kein ausschließlich europäisches Land ist.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren