Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 08 Dezember 2015 06:41

Syrischer Diplomat bekräftigt enthüllenden Charakter des Briefes von Ayatollah Khamenei an die Jugend im Westen

Der syrische Botschafter bei den Vereinten Nationen in Genf Hussam Eddin Aala Der syrische Botschafter bei den Vereinten Nationen in Genf Hussam Eddin Aala
Genf (IRIB) – Der syrische Botschafter bei den Vereinten Nationen in Genf Hussam Eddin Aala hat die Bedeutung des zweiten Briefes des geehrten Oberhauptes der Islamischen Revolution Irans, Ayatollah Khamenei, an die jungen Menschen in den westlichen Staaten bekräftigt.

Er sagte am Montag in Genf: "Dieser Brief hat die Intrigen der Feinde des Islam vereitelt und gezeigt, dass die bestehende Krise in der Region tatsächlich davon herrührt, dass die USA und das zionistisch-israelische Regime die extremistischen Takfiri-Terroristen als Werkzeug benutzen." Der syrische Diplomat fuhr fort: "Unter den gegenwärtigen Umständen ist die Menschheit stark auf einen Dialog angewiesen und der Brief von Ayatollah Khamenies ist ein offener Aufruf zu einem religiösen Dialog."

Am 29. November ließ das geehrte Oberhaupt der islamischen Revolution einen Brief an alle jungen Menschen im Westen veröffentlichen. Dazu wurde er durch die bitteren Vorfälle, die in Frankreich durch blinden Terrorismus ausgelöst wurden, bewegt. Bereits im vergangenen Januar hatte der geehrte Revolutionsführer Irans seinen ersten Brief an die Jugendlichen in Europa und Nordamerika geschrieben. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren