Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 07 November 2015 16:51

Zahl der Flüchtlinge weltweit auf 59 Millionen gestiegen

Eine syrische Familie erreicht den Libanon Eine syrische Familie erreicht den Libanon
New York (IRIB) – Die Zahl der Flüchtlinge ist 2014 weltweit auf 59 Millionen gestiegen, wovon 51% Kinder sind.

 

Laut der UNO ist die Zahl syrischer Flüchtlinge auf 3,8 Millionen und deren Zahl in diesem Land auf 7.6 Millionen gestiegen. Im Irak gibt es 3,6 Millionen und im Sudan 2.1 Millionen Flüchtlinge.

Diesem Bericht zufolge lauten die sechs Länder mit den meisten Flüchtlingen wie folgt: Türkei (1.6 Millionen), Pakistan (1.5 Millionen), Libanon (1.05 Millionen), Iran (982.400), Äthiopien (IRIB) und Jordanien (654.100).

Im Jahre 2014 sind ca. 3.1 Millionen Flüchtlinge in  Europa angekommen. Die meisten von ihnen waren Syrer und Ukrainen.

Prognosen der UNO zufolge werden nächsten Winter ca. 5000 Menschen aus der Türkei nach Griechenland gehen, um von dort aus nach Deutschland zu gelangen. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren