Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 01 Oktober 2015 07:00

Treffen des iranischen Außenministers mit seinen österreichischen und Schweizer Amtskollegen in New York

Irans Außenminister Zarif Irans Außenminister Zarif
New York (IRIB) – Der iranische Außenminister hat sich am Mittwoch am Rande der 70. UN-Vollversammlung mit seinen Amtskollegen aus Österreich und aus der Schweiz getroffen und über die jüngsten regionalen Entwicklungen und bilaterale Beziehungen Gespräche geführt.
Bei seinem Treffen mit Sebastian Kurz, dem österreichischen Außenminister, erörterten beide die Lage der syrischen Flüchtlinge und die Krise in diesem Land. Weiter kritisierte Zarif die Tatenlosigkeit der EU-Staaten angesichts der saudischen Haltung gegenüber der Syrienkrise und der Angriffe auf den Jemen. Weder die Unterstützung der Terroristen in Syrien noch die Bombardierung Jemens wurde von den europäischen Ländern und den USA verhindert. Letztere wurde statt dessen sogar noch durch UN-Resolutionen unterstützt.

Im Gespräch mit dem Schweizer Außenminister Didier Burkhalter bekundete Zarif erneut die Bereitschaft Irans zum Ausbau der Beziehungen in allen Bereichen und würdigte die Rolle der Schweiz bei internationalen Konflikten. Der Schweizer Außenminister begrüßte seinerseits die in Aussicht stehende Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran.
 
Am vergangenen Dienstag traf sich Zarif außerdem mit seinen Amtskollegen aus Südkorea und Mexiko.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren