Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 24 September 2015 05:49

Iran kündigt einen Umsetzungsplan für die Resolution "Eine Welt gegen Gewalt und Extremismus" an

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif
New York (IRIB) – Bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Generalversammlung der Vereinten Nationen, Mogens Lykketoft, kündigte der iranische Außenminister, Mohammad Dschawad Zarif, am Mittwoch einen Umsetzungsplan für die Vorschläge in der Resolution „Eine Welt gegen Gewalt und Extremismus“ an.
Dieser solle dann der Vollversammlung vorgelegt werden. Der Kampf gegen Gewalt und Extremismus gehöre nach wie vor zu den Prioritäten der iranischen Politik.

Die vom iranischen Präsidenten, Hassan Rohani, vorgelegte Resolution „Eine Welt gegen Gewalt und Extremismus“ war auf der letzten UN-Vollversammlung einstimmig gebilligt worden.

Bezüglich der Krisen in der Region, insbesondere in Syrien, sagte Zarif bei diesem Treffen, dass der einzige Weg aus der Syrienkrise darin besteht, eine politische Lösung zu suchen.
 
Der Vorsitzende der UN-Generalversammlung sprach sich ebenfalls für politische Lösungsstrategien und demokratische Methoden aus, um für die krisengezeichneten Länder eine Zukunftsperspektive zu finden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren