Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 18 Juli 2015 15:59

USA warnen Russland

USA warnen Russland
Washington/Kiew (IRNA) – Die Referatsleiterin des US-Außenministeriums, Victoria Nuland, hat Russland vor den Folgen der Zunahme der Spannungen im Osten der Ukraine gewarnt.
Laut Rossya Segodnia sagte Nuland bei einem Fernsehinterview des ukrainischen Nachrichtensenders 112: Falls die Krise sich in der Donbass-Region im Osten der Ukraine zuspitzt, werden die USA ihren Druck auf Russland und die Separatisten intensivieren." "Ich sage der russischen Seite deutlich, solange das Minsker Abkommen nicht vollständig umgesetzt wird, werden die Sanktionen gegen Russland fortgesetzt". Weiterhin betonte sie, dass die USA im Rahmen der militärischen Unterstützung und Schulung ukrainischer Soldaten eine 150 Millionen Dollar-Hilfe an dieses Land leisten. Das Minsker Abkommen wurde am 12. Februar 2015 auf einem Gipfel im Normandie-Format, d.h. unter Beteiligung von Russland, der Ukraine, Frankreich und Deutschland, in der weißrussischen Hauptstadt Minsk unterzeichnet.
Die Ukrainekrise ist der Grund für die Spannung zwischen Russland und den USA und dem Westen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren