Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 23 Juni 2015 17:29

Verletzung der Waffenruhe in der Ostukraine hält an

Verletzung der Waffenruhe in der Ostukraine hält an
Donbass (IRIB) – Die Auseinandersetzungen in der Ostukraine dauerten auch am heutigen Dienstag an.
Laut Itartass erklärten die ukrainischen Separatisten, dass aufgrund des Angriffs der Armee auf den Donbass, zwei Zivilisten in der Stadt Dokutschajewsk getötet wurden. Diesem Bericht zufolge wurden auch die Städte Spartak, Yasinovataya, Kalinovka, Yelenovka, Kievsky und Kuybyshevsky unter Artilleriebeschuss genommen. Die Feuerpause in der Ukraine ist Teil des Minsker-Abkommens, welches im Februar von der Regierung in Kiew und den prorussischen Separatisten unterzeichnet wurde. Beide Seiten haben sich bisher mehrfach der Verletzung der Waffenruhe beschuldigt. Seit der Zuspitzung der Auseinandersetzungen in Lugansk und Donezk im April 2014 sind mehr als 6.400 Menschen getötet worden und 1.3 Millionen Ukrainer sind auf der Flucht.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren