Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 16 Juni 2015 05:34

Washington Times: Iran trotz Sanktionen für Wachstumsschub bereit

Bijan Khajehpour Bijan Khajehpour
Washington (IRIB) – Die US-Zeitung Washington Times schrieb am Montag, dass die iranische Wirtschaft, ungeachtet der Sanktionen, bereit sei für einen Wachstumsschub.

Wie es in der Washington Times weiter heißt, haben die Kritiker der Atomverhandlungen bezüglich der Folgen der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Iran gewarnt. Aber die Prognose vieler Experten ist, dass die iranische Wirtschaft ungeachtet der Ergebnisse der Atomverhandlungen bereit ist für einen erheblichen wirtschaftlichen Wachstumsschub. Weiter heißt es in dieser US-Zeitung: Iran ist nach Ägypten der zweitgrößte Konsument in der Region  und seine riesigen Gas- und Erdölreserven geben Iran eine wichtige Position als Wirtschaftspartner, und die meisten Länder stehen Schlange, um mit Iran trotz Sanktionen Verträge abzuschließen und Investitionen zu tätigen.

 Der geschäftsführende Gesellschafter von Atieh International, einem unabhängigen strategischen Beratungsunternehmen in Wien , Bijan Khajehpour, sagte: Die iranische Wirtschaft wird auch ohne Atomabkommen wachsen und ist nicht auf die Aufhebung der Sanktionen angewiesen. Jedoch wird das Wachstum langsamer sein, wenn die Santionen nicht aufgehoben werden. Weiter sagte er: Egal, ob die Sanktionen aufgehoben werden oder nicht, in den nächsten Jahren wird das Einkommen Irans durch Erdgas und Erdöl steigen und die Inflationsrate und die Arbeitslosigkeit werden rapide sinken.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren