Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 02 Juni 2015 05:03

Kiew will von Moskau rund 45 Milliarden Euro für „Verlust“ der Krim fordern

Kiew will von Moskau rund 45 Milliarden Euro für „Verlust“ der Krim fordern
Kiew (Sputnik) - Die Ukraine will von Russland eine Billion Griwna (rund 45 Milliarden Euro) für den „Verlust“ der Schwarzmeer-Halbinsel Krim fordern. Das sagte Vize-Justizministerin Natalia Sewastjanowa am Montag in Kiew.

 

„Der Verlust könnte unter anderem durch den Einzug von russischem Vermögen im Ausland ausgeglichen werden, sollte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) eine positive Entscheidung treffen… Entsprechende Instrumente sind sehr effektiv. Russland hat beachtliche Vermögenswerte im Ausland. Ich bin sicher, dass wir in dieses Vermögen vollstrecken werden, um den (Gerichts-)Beschluss zu erfüllen“, sagte die Ministerin.

Die Behörden Russlands hatten zuvor mehrmals erklärt, dass das Referendum über den Beitritt der Krim zum Staatsverband der Russischen Föderation absolut legitim war. Russlands EU-Botschafter Wladimir Tschischow bezeichnete die Klage Kiews gegen Moskau im Zusammenhang mit dem Beitritt der Krim zu Russland als aussichtslos.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren