Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 24 Dezember 2014 05:36

Lawrow warnt die Ukraine indirekt vor Annäherung an die NATO

Der russische Außenminister, Sergej Lawrow Der russische Außenminister, Sergej Lawrow
Moskau (IRNA) – Der russische Außenminister, Sergei Lawrow, hat die Ukraine vor den Folgen einer Annäherung an die NATO gewarnt.
Laut Russia 24 sagte Lawrow in Moskau den Reportern bezüglich der Verabschiedung eines  Gesetzesentwurfs über die Aufhebung des Status der Ukraine als ein Land, dass keinem militärischen Block angehört: "Diese Aktion ist kontraproduktiv und erweckt die falsche Vorstellung, dass mit solchen Gesetzen der interne Konflikt im Osten der Ukraine gelöst werden könne." Nach Ansicht des russischen Außenministers wird sich die Lage  durch solche Schritte nur   verschlimmern.  Es gäbe keinen anderen Ausweg aus der Krise, als eine Reformierung der Machtstruktur, unter Einbeziehung aller Regionen und politischen Gruppierungen dieses Landes, erklärte Lawrow.

Das Parlament in Kiew (die Werchowna Rada) hat am Dienstag ein Gesetz verabschiedet, das den Status der Ukraine als Land, das  keinem militärischen Block angeschlossen ist,  aufhebt. Den Entwurf hatte der ukrainische Präsident, Petro Poroschenko, dem Parlament vorgelegt.

Dieses Gesetz tritt einen Tag nach der Veröffentlichung in den staatlichen Medien des Landes, in Kraft.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren