Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 29 August 2014 14:47

Iranisches Fernsehen wird weiterhin über westliche Satelliten ausgestrahlt

Iranisches Fernsehen wird weiterhin über westliche Satelliten ausgestrahlt
Teheran  (WSJ) - Die USA haben den europäischen Satelliten-Betreibern von Intelsat und Eutelsat für weitere sechs Monate die Erlaubnis erteilt, iranische Fernsehprogramme zu übertragen.

Die beiden in Luxemburg bzw. Frankreich ansässigen Unternehmen mußten 2012 auf Anweisung amerikanischer und europäischer Behörden ihre Geschäfte mit dem Iran aufgeben. Während die Ausstrahlung der iranischen Programme rasch von Satelliten-Betreibern in Russland und im Nahen Osten übernommen wurde, bemühten sich die europäischen Konzerne um Rückgewinnung ihres Marktanteils. 

Im Zuge der Sanktionserleichterungen nach der im November 2013 zwischen dem zwischen Iran und der G5+1 erzielten vorläufigen Vereinbarung setzten die USA im Februar 2014 das Verbot für ein halbes Jahr außer Kraft. Diese Aussetzung wurde jetzt zum weitere sechs Monate verlängert, so dass Satellitenunternehmen weiter das staatliche iranische Fernsehen ausstrahlen können, und zwar im Inland wie auch mit Programmen in Farsi. Im Gegenzug hat der Iran sich verpflichtet, keine Signale internationaler Satelliten zu blockieren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren