Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 25 August 2014 09:45

Afghanistan: Sechs ausländische Soldaten bei einer Explosion in Jalalabad verletzt

Afghanistan: Sechs ausländische Soldaten bei einer Explosion in Jalalabad verletzt
Kabul (IRIB) - Bei einem Selbstmordanschlag im Osten Afghanistans sind am gestrigen Sonntag 6 ausländische Soldaten und ein afghanischer Dolmetscher verletzt worden.
Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Xinghua sagte der Sprecher des Gouverneursrats der Provinz Nangarhar Ahmad Sia Abdulsai, dass bei diesem Selbstmordanschlag in der Stadt Nangarhar im Osten Afghanistans 6 ausländische Soldaten und ein afghanischer Dolmetscher getötet worden seien. Durch die Explosion einer Autobombe sei das gepanzerte Patrouillenfahrzeug der Nato-Soldaten schwer beschädigt worden, sagte Abdulsai wieter. Zur Staatsangehörigkeit der Soldaten machte die Isaf zunächst keine Angaben. Bei den meisten in der Provinz Nangarhar eingesetzten Isaf-Soldaten handelt es sich jedoch um Amerikaner. Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid übernahm die Verantwortung für diesen Anschlag.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren