Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 19 August 2014 13:46

Behauptungen der Human-Rights-Watch über Lage von Häftlingen in Iran

Behauptungen der Human-Rights-Watch über Lage von Häftlingen in Iran
Teheran (IRIB) – Die Menschenrechtsorganisation Human-Rights-Watch  - HRW- hat mit wiederholten und einmischenden Äußerungen in die inneren Angelegenheiten Irans die Freilassung von - nach ihren Vorstellungen politischen - Häftlingen in Iran gefordert.

 

Wie IRIB unter Berufung auf AFP meldete hat die HRW am heutigen Dienstag von iranischen Verantwortungsträgern gefordert, diejenigen Häftlinge, die wegen der Äußerung ihrer Meinung im Gefängnis sind, unverzüglich und bedingungslos freizulassen.

Die IR Iran hat mehrfach betont, dass in Iran keine Person nur wegen einer gegenteiligen Ansicht festgenommen und inhaftiert wird.

Der HRW-Bericht über Häftlinge in Iran wird zu einer Zeit veröffentlicht, wo diese Organisation bezüglich der Verletzung der Rechte von religiösen und ethnischen Minderheiten im Westen zumeist schweigt oder ihnen keine gebührende Beachtung schenkt. Die Verletzungen der Menschenrechte in Ländern, die mit dem Westen gleichziehen, wie Saudi-Arabien oder Bahrain, werden zumeist von der HRW ignoriert.

Experten sind der Ansicht, dass mit der Annäherung an den Termin der Atomverhandlungen des Westens mit Iran und der Möglichkeit eines umfassenden Übereinkommens für die iranische Atomakte, einige Weltmächte versuchen, mit der Fokussierung auf die Menschenrechte, die iranische Seite zu schwächen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren