Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 09 Juni 2014 15:49

Sao Paulo: Blendgranaten gegen Demonstranten

Einsatzkräfte gingen mit Blendgranaten und Tränengas gegen etwa 150 Protestierende vor. Einsatzkräfte gingen mit Blendgranaten und Tränengas gegen etwa 150 Protestierende vor.
Sao Paulo (AFP/IRIB) - Kurz vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist die Polizei in der Metropole Sao Paulo erneut gegen Demonstranten vorgegangen.
Einsatzkräfte der Polizei setzen Blendgranaten und Tränengas gegen etwa 150 Protestierende vor. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Die Demonstranten hatten am frühen Morgen den seit Tagen anhaltenden Streik der U-Bahn-Beschäftigten unterstützt und den Verkehr auf einer Hauptverkehrsstraße von Sao Paulo mit brennenden Mülltonnen blockiert. Die U-Bahn-Beschäftigten streiken seit Donnerstag für höhere Löhne. Am Sonntag hatte ein Arbeitsgericht den Ausstand für illegal erklärt, die Streikenden beschlossen aber dennoch eine Fortsetzung. Rund 4, 5 Millionen Menschen benutzen normalerweise täglich die U-Bahn. Die Streikenden hatten zuletzt angebotene Lohnerhöhungen von 8, 7 Prozent abgelehnt. Sie wollen mindestens 12, 2 Prozent, ursprünglich hatten die Beschäftigten wegen der galoppierenden Inflation sogar ein Plus von 16, 5 Prozent durchsetzen wollen. Am Freitag hatten sich wegen des Streiks bereits Rekordstaus mit einer Länge von bis zu 250 Kilometern gebildet.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren