Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 24 November 2013 05:30

FAZ: NSA hat 50.000 Computer-Netzwerke mit Virenprogrammen infiziert

Die NSA-Zentrale in Fort Meade in Maryland Die NSA-Zentrale in Fort Meade in Maryland
Frankfurt am Main (FAZ/IRIB)- Um geheime Daten ausspionieren zu können, hat die NSA 50.000 Computer-Netzwerke auf der ganzen Welt mit Virenprogrammen infiziert, das berichtete FAZ am Samstag auf ihrer Online-Seite unter Berufung auf die niederländische Zeitung „NRC Handelsblad“.
Diese Angriffe seien demnach von einer Sonderabteilung mit dem Namen „Tailored Access Operations“ (TAO) ausgeführt worden, hieß es dort dazu weiter. In dieser Abteilung sollen über 1.000 Hacker im Auftrag des amerikanischen Geheimdienstes (NSA) gearbeitet haben. Im August hatte die „Washington Post“ über die NSA-TAO berichtet, damals war von 20.000 angegriffenen Computersystemen bis 2008 die Rede. Bis 2012 hat sich die Zahl der Angriffe nach den Informationen der niederländischen Zeitung also auf 50.000 mehr als verdoppelt. Die von Snowden übermittelten Dokumente zeigen infizierte Netzwerke in Venezuela und Brasilien.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren