Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 03 März 2013 06:43

Hunderttausende Portugiesen protestierten gegen Sparpolitik der Regierung

Demonstration in Lissabon: "Zum Teufel mit der Troika" Demonstration in Lissabon: "Zum Teufel mit der Troika"
Lissabon (dpa/IRIB) – Bis zu 600.

000 Portugiesen haben am Samstag gegen die Sparpolitik ihrer Regierung protestiert. Die Proteste in dem Euro-Krisenland richteten sich auch gegen die Sparauflagen, die die Troika von Europäischer Union, Europäischer Zentralbank (EZB) und Weltwährungsfonds (IWF) der Regierung in Lissabon gemacht hatte. Portugals Wirtschaft steckt tief in einer Rezession, die Arbeitslosenquote ist auf fast 17 Prozent gestiegen. Der Anlass der Proteste war der Besuch einer Delegation der EU, der EZB und des IWF, die seit Anfang der Woche in Lissabon überprüft, ob Portugal seine Verpflichtungen zur Sanierung seines Staatshaushalts eingehalten hat. Portugal war nach Griechenland und Irland das dritte Land gewesen, das zur Abwendung eines Staatsbankrotts unter dem EU-Rettungsschirm Zuflucht suchen musste. Die Protestbewegung hält der portugiesischen Regierung vor, zu einem Befehlsempfänger der Troika geworden zu sein.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren