Diese Seite drucken
Mittwoch, 30 Januar 2013 15:49

67 Mitglieder einer al-Kaida-Gruppe im Jemen getötet

67 Mitglieder einer al-Kaida-Gruppe im Jemen getötet
Sanaa (al-Alam) - Das jemenitische Verteidigungsministerium gab den Tod von 67 Mitgliedern der al-Kaida unterstehenden Gruppe Ansar al-Scharia bei Zusammenstößen mit der jemenitischen Armee in den letzten zwei Tagen bekannt.

Nach einer anonym bleibenden Quelle aus dem jemenitischen Militär wurden dabei verschiedene Waffen eingesetzt, unter anderem schwere Artillerie, Katjuscha-Raketen, Panzer und Kampfflugzeuge. Dieser Quelle zufolge sei es der Luftwaffe der jemenitischen Armee gelungen, eine Anlage der Terroristen, in der sie Bomben und Sprengstoffe herstellten, zu zerstören. Dabei seien Dutzende al-Kaida-Mitglieder getötet oder verletzt worden. Bei zwei Selbstmordanschlägen der al-Kaida auf die jemenitische Armee in zwei Dörfern der Provinz Al-Baida sollen einige jemenitische Militärs getötet oder verletzt worden sein. Jemen ist eines der Hauptzentren der Anwerbung durch die al-Kaida. So ist es dieser Terrorgruppe gelungen, während der Konflikte in den letzten zwei Jahren einige Regionen dieses Landes zu besetzen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren