Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 16 Juli 2012 05:10

Nordkorea: Armeechef abgesetzt

Im Februar lächelten sie noch gemeinsam in die Kameras des Staatsfernsehens: Kim Jong Un (re.) mit dem nun entlassenen Armeechef Ri Yong Ho bei einer Militärparade in Pjöngjang. Im Februar lächelten sie noch gemeinsam in die Kameras des Staatsfernsehens: Kim Jong Un (re.) mit dem nun entlassenen Armeechef Ri Yong Ho bei einer Militärparade in Pjöngjang.
Pjöngjang.

16.07.2012 (AFP/APA)- Nordkoreas Armeechef Ri Yong-ho ist überraschend all seiner Aufgaben entbunden worden. Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA gab am Montag gesundheitliche Gründe für diesen Schritt an. Die südkoreanische Regierung bezeichnete die Amtsenthebung Ris als "äußerst ungewöhnlich", Experten deuteten sie als mögliche Folge von Machtkämpfen innerhalb der nordkoreanischen Führung.
Der Beschluss, Ri seiner Ämter zu entheben, sei am Sonntag bei einer Sitzung des Politbüros der nordkoreanischen Arbeiterpartei gefallen, berichtete KCNA. Grund sei dessen nicht näher genannte "Krankheit". Ri war seit 2009 Chef des Generalstabs der nordkoreanischen Streitkräfte. Er war zudem Vize-Vorsitzender der einflussreichen zentralen Militärkommission der Arbeiterpartei und Mitglied des Präsidiums des Politbüros der Partei. Von all diesen Posten wurde Ri nun entbunden, wie KCNA berichtete.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren