Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 26 April 2012 16:49

Barzani drohte mit Abtrennung von Autonomer Region Kurdistan

Barzani drohte mit Abtrennung von Autonomer Region Kurdistan
Erbil (IRIB) - Massoud Barzani, Präsident der Autonomen Region Kurdistan im Irak, drohte im Gespräch mit Associated Press, das am Mittwoch veröffentlicht wurde, den irakischen Verantwortlichen die Abtrennung der autonomen Kurdenregion an.

Er behauptete im Irak gebe es ein Machtmonopol und sollten die irakischen Verantwortlichen bis zum September ihre Standpunkte nicht ändern, würden die Kurden eine Trennung vom Irak anstreben.
Khaled al-Assadi, Mitglied der Allianz der Rechtsstaatlichkeit hob hervor, man sollte sich gegenüber den Worten von Barzani in Schweigen hüllen, da diese Äußerungen die irakische Verfassung verletzen und die Einheit und Integrität des Irak bedrohen.
Ehsan al-Awadi, Mitglied der Allianz der Rechtsstaatlichkeit verurteilte ebenfalls auf Schärfste die Äußerungen von Barzani und sagte: „Das ist nicht die Ansicht aller irakischen Kurden.“ Er hob hervor, diese Worte von Barzani stunden im Gegensatz zur Betrachtungsweise des irakischen Staatspräsidenten Dschalal Talabani.
Massoud Barzani hatte im vergangenen Monat behauptet, er werde zur Festlegung des Schicksals von Irakisch-Kurdistan Meinungsumfragen erheben. Diese Äußerungen von Barzani wurden von den irakischen Verantwortlichen als zwietrachtsäend und provokativ bezeichnet.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren