Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 03 Januar 2012 05:37

Israel will arabische Länder erpressen

Die Knesset Die Knesset
Tel Aviv – (farsnews) – Die Knesset des zionistischen Regimes wird in Bälde einen Entwurf untersuchen, bei dem es darum geht, eine Summe von mindestens 400 Milliarden Dollar von den arabischen Ländern zu verlangen.
Laut Bericht der farsnews behauptet die Knesseth, 13 arabische Staaten, darunter Saudi Arabien, müssten wegen Grundbesitz, der nach 1948 Juden in diesen Ländern gehörten, dem zionistischen Regime Schadenersatz zahlen.
In diesem Entwurf heißt es, Algerien, Mauretanien, Marokko, Tunesien, Libyen, Sudan, Syrien, Irak, Jordanien und Bahrain müssten als Schadenersatz für diesen Grundbesitz von 850 Tausend Juden eine Entschädigung von insgesamt 300 Milliarden Dollar leisten.
In diesem Bericht heißt es weiter, dass das zionistische Regime 100 Milliarden Dollar von Saudi Arabien verlangt und dies als Wiedergutmachung für getötete und verschollene Juden, über deren Schicksal es keine Angaben gibt, rechtfertigen will.
Einige Quellen meinten, dass dieser Entwurf in Wahrheit als Druckhebel gegen die arabischen Länder dient, um die Anerkennung des Rechtes der palästinensischen Flüchtlinge auf Rückkehr in ihre Heimat ungültig zu machen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren