Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 12 Dezember 2011 05:18

Moslehi: US-Geheimdienst ist bankrott

Moslehi: US-Geheimdienst ist bankrott
Teheran (IRIB) - Der iranische Informationenminister bezeichnete den US-Geheimdienst als bankrott.
Heidar Moslehi sagte am gestrigen Sonntag bezüglich der Inbetriebnahme einer virtuellen US-Botschaft für die Iraner, dass die virtuelle US-Botschaft keine Bedeutung auf  diplomatischer Ebene habe.
Der iranische Informationsminister betonte in Bezug auf das Bedauern der US-Außenministerin im Fernsehsender BBC wegen der Missachtung der virtuellen US-Botschaft durch die iranischen Bürger, dass die US-Funktionsträger in ihren Illusionen schwebten und das iranische Volk ihnen nie folgen werde.
Moslehi unterstrich, dass auch die virtuelle US-Botschaft nach den Zielen der damaligen US-Botschaft in Teheran strebe und bekräftigte, dass die US-Botschaft in Teheran ein "Spionagenest" gewesen wäre und deswegen durch das iranische Volk besetzt worden sei.
Der iranische Informationsminister forderte ferner das iranische Volk auf, gegen die US-Verschwörungen wachsam zu sein.
Er fügte hinzu, dass die IRI auch im Cyberbereich stark vertreten sei.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren