Montag, 14 November 2011 06:08

Chavez wirft USA und Europa vor, in Syrien Unruhen hervorzurufen

Chavez wirft USA und Europa vor, in Syrien Unruhen hervorzurufen
Caracas (IRIB) - Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hat den USA und der Europäischen Union vorgeworfen, die Stabilität in Syrien zu beeinträchtigen und in diesem Land Unruhen hervorzurufen.

"Mit Hilfe der USA und Europas haben die Terroristen Syrien infiltriert", sagte Chavez am Sonntag in einer Rede in Caracas und fügte hinzu: "Die USA und ihre europäischen Verbündeten schüren die Gewalt und wollen die Regierung von Bashar al-Assad stürzen. Sie verstärken die Offensive gegen Syrien."
Bewaffnete Gruppen dringen in die Reihen der syrischen Bürger, die für Umsetzung der Reformen in ihrem Land friedlich demonstrieren, ein und töten nicht nur  Zivilisten sondern auch  Sicherheitskräfte und zerstören öffentliche Einrichtungen.
Am Sonntagabend wurden wieder drei syrische Sicherheitskräfte getötet und zwar durch eine Bombenexplosion in Deir al-Sur.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren