Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 30 Oktober 2011 14:23

Russland über Verhältnisse im Gazastreifen und in besetzten Gebieten besorgt.

Russland über Verhältnisse im Gazastreifen und in besetzten Gebieten besorgt.
Moskau (IRNA) - Das russische Außenministerium erklärte seine Besorgnis über die Lage im Gazastreifen und in den besetzten Gebieten sowie über die Angriffe Israels auf diese Region, wobei mehrere Menschen getötet oder verletzt wurden.
Irna zufolge wurde diese Erklärung am heutigen Sonntag auf der Webseite des russischen Außenministeriums veröffentlicht. Darin wurde hervorgehoben, die aus dem Gazastreifen und Süden Israels eingegangenen Nachrichten hätten zur tiefen Besorgnis Moskaus geführt. So würde die neue Welle der Konfrontationen, die Bestrebungen des Nahost-Quartetts zur Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen Israel und Palästina zunichte machen.
Das russische Außenministerium forderte in seiner Erklärung die Konfliktparteien auf Selbstbeherrschung zu zeigen und von Gewalttaten Abstand zu nehmen. Es brachte dann seine Hoffnung zum Ausdruck, dass das Einverständnis über die Feuerpause eingehalten wird.
Bei den Angriffen der israelischen Armee auf den Gazastreifen wurden 9 Menschen getötet, 15 weitere verletzt. Die Kräfte der Hamas schossen ihrerseits 40 Raketen auf die israelischen Gebiete ab, wobei eine Person getötet wurde. Mindestens 5 weitere wurden verletzt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren