Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 30 Oktober 2011 10:19

Ankara will PKK-Präsenz im Norden Iraks beenden

Ankara will PKK-Präsenz im Norden Iraks beenden
Ankara (IRIB) - Der türkische Außenminister betonte, dass sein Land nichts unterlassen wird, um die Präsenz der Terrorgruppe PKK im Norden Iraks zu beenden.
Laut der türkischen Zeitung Star sagte Ahmet Davutoghlu: Wenn die jetzige Lokalregierung im Norden Iraks nicht zur Unterdrückung der PKK kooperiert, wird man den Druck auf sie fortsetzen.
Davutoghlu fügte hinzu: Ein Eingriff der Türkei ist im Rahmen internationaler Gesetze ihr Recht.
Unterdessen wird gemeldet, dass türkische Kampfjets heute die Stützpunkte der PKK im Norden Iraks bombardierten.
Am Donnerstag hatte der türkische Verteidigungsminister mitgeteilt, dass die Großoffensive der Armee gegen die PKK, mit der der Tod von mindestens 24 türkischen Militärs beim PKK-Angriff vergolten werden sollte, beendet ist.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren