Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 26 Oktober 2011 05:48

Übereinstimmung über Teile des strategischen Abkommens zwischen den USA und Afghanistan

Übereinstimmung über  Teile des strategischen Abkommens zwischen den USA und Afghanistan
Kabul (Fars News) - Trotz der Proteste gegen das strategische Abkommen zwischen Kabul und Washington hat die afghanische Regierung bekannt gegeben, dass über einige Paragraphen des Abkommens Übereinstimmung erzielt wurde.
Laut der Nachrichtenagentur Fars sagte der Berater des nationalen afghanischen Sicherheitsrates, Rangin Dadfar Spanta, bei der letzten Sitzung des afghanischen Nationalsicherheitsrats, dass auch über weitere Teile des Entwurfes in naher Zukunft Übereinstimmung erzielt werde.
Bezüglich des Inhaltes des genannten Vertrages sind keine Details veröffentlicht worden.
Auch vorher hatten afghanische Verantwortungsträger von Differenzen über das strategische Abkommen zwischen Kabul und Washington berichtet. Vermutlich gehören zu diesen Differenzen u.a. die nächtlichen Operationen sowie die selbsständigen Operationen - ohne Absprache mit den afghanischen Verantwortlichen - der ausländischen Truppen.
In den kommenden 20 Tagen soll die traditionelle afghanische Friedensversammlung Loja Dschirga tagen. Diese Versammlung wird dann für oder gegen das strategische Abkommen zwischen den USA und Afghanistan abstimmen.
Am Montag demonstrierten hunderte Afghanen in der afghanischen Hauptstadt Kabul gegen die strategische Partnerschaft ihres Landes mit den USA.
Die Menschenmenge forderte den Abzug aller US-Soldaten aus ihrem Land und sprach sich gegen die Gründung von dauerhaften ausländischen Militärbasen aus.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren