Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 25 Oktober 2011 10:28

Zeitung Independent: Beschuldigung für Terror gegen Iran ist Wahlpropaganda

Zeitung Independent: Beschuldigung für Terror gegen Iran ist Wahlpropaganda
London (IRIB) - Ein Autor der Zeitung Independent hat in einem Artikel mit Verweis auf die Beschuldigung der USA gegen Iran bezüglich der Beteiligung an dem Mordkomplott gesagt: Diese Beschuldigung ist nichts weiter als eine Wahlpropaganda für die Regierung von Barack Obama.
Laut der Nachrichtenagentur Mehr News schrieb Patrick Cockburn in seinem Artikel in der elektronischen Ausgabe dieser Zeitung: Der wahrscheilnichste Beweggrund für die Obama-Regierung, die die angebliche Machenschaft Irans für den Terroranschlag auf den arabischen Botschafter bekannt gegeben hat, kann nur die Schaffung einer Basis für die Präsidentschaftswahlen 2012 sein.
Cockburn schrieb weiter: Oft kann die unklare Politik der USA auf internationaler Ebene in diesem Zusammenhang gewertet werden, das die Machthaber dies nutzen um erneut gewählt zu werden. Die wirtschaftliche und soziale Politik Obamas ist erfolglos geblieben und seine Regierung ist nun bestrebt, die öffentliche Meinung von dieser Niederlage abzulenken und plant deshalb solche Beschuldigungen gegen Iran.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren