Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 25 Oktober 2011 06:04

Weiterer Skandal für USA: Beschuldigter im angeblichen Mordkomplott weist Vorwurf zurück

Weiterer Skandal für USA: Beschuldigter im angeblichen Mordkomplott  weist Vorwurf zurück
New York (IRIB/IRNA) - Der in den USA festgenommene Iraner Mansur Arbabsiar hat die US-Beschuldigung, an einem Plan zum Terroranschlag auf den saudiarabischen Botschafter in Washington beteiligt gewesen zu sein, zurückgewiesen.
Wie die iranische Nachrichtenagentur IRNA berichtete, bezeichnete er vor einem US-Gericht die US-Beschuldigung gegen Iran als haltlos und lügenhaft. Der 56-jährige Arbabsiar wurde am Montag in New York einem Richter vorgeführt. Die Anklage wirft ihm eine Rolle bei einer Verschwörung vor, den saudiarabischen Diplomaten umzubringen. Die iranischen Verantwortlichen haben die Vorwürfe als unbegründet zurückgewiesen und bekräftigt, dass die USA mit dieser haltlosen Behauptung zwischen den islamischen Ländern Zwietracht stiften wollen. Arbabsiar ist ein iranischstämmiger US-Amerikaner, welcher nie mit iranischen Verantwortlichen Kontakte gehabt hat.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren