Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 16 Oktober 2011 11:50

Spionageauftrag der US-Ausbilder in Irak

Spionageauftrag der US-Ausbilder in Irak
Beirut (Al Alam) – Der ehemalige Verkehrsminister Iraks hat den Grund für das Bestehen der USA darauf, seinen militärischen Ausbildern in Irak juristische Immunität zu geben, die Spionageaufträge dieser Militärs bezeichnet.
Salam Al Maleki hat am Sonntag bei einem Gespräch mit dem Nachrichtensender Al Alam in Beirut gesagt: Das irakische Gesetz gibt Nicht-Irakern keine juristische Immunität und jeder der auf irakischem Boden jegliche militärische, politische oder andere Aktivitäten hat, muss der irakischen Souveränität und ihrem Gesetz unterliegen.

Er verwies auf die Druckausübungen der USA auf die irakische Regierung, die Bedingungen Washingtons zu akzeptieren und ergänzte: Das Volk und die Regierung Iraks haben in den vergangenen 9 Jahren von den Amerikanern nichts außer Massaker, Zerstörung und Terror gesehen.

Maleki hat die jüngsten Explosionen in Irak als eine Methode der USA bezeichnet Irak unter Druck zu setzen und hat mit Bedauern über das Agieren einiger politischer Gruppen Iraks im Interesse der USA, gesagt: Die Fortdauer der Präsenz der US-Kräfte in Irak heißt nur Verschlimmerung der Sicherheitslage Iraks, Instabilität der politischen Lage und Fortdauer der Krise in diesem Land.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren