Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 15 Oktober 2011 13:43

Gary Sick: Szenario gegen Iran unklug geplant

Gary Sick: Szenario gegen Iran unklug geplant
New York (IRNA) - Ein ehemaliger Berater des Nationalen Sicherheitsrates der USA hat die Beschludigung der USA gegen Iran als grundlos bezeichnet und gesagt: "Das Szenario gegen Iran, bezüglich eines Terroranschlags auf den saudi-arabischen Botschafter in den USA, ist sehr ungeschickt geplant worden."

Wie IRNA berichtete, hat Gary Sick geäußert, dass dieses Szenario sehr unglaubwürdig sei und es kein gewöhnlicher Vorgang wäre, Iran zu beschuldigen.

"Mein Problem bei diesem Szenario ist, warum man von Anfang an geradeheraus und mit Sicherheit gesagt hat, dass der Terroranschlag durch eine Gruppe, die Iran zugehört, geplant wurde und keinerlei anderer Verdacht bestehe", sagte Sick.

Sick, der auch Dozent an der Columbia-Universität ist, sagte weiter, dass er 30 Jahre lang über Iran studiert habe, und das es unmöglich sei, dass Iran einen derartigen Plan untertützt haben soll.

Außerdem ergänzte der ehemalige Berater des Nationalen Sicherheitsrates der USA: "Wenn wir die Teile dieses Puzzels zusammensetzen, dann kommen wir zu dem Schluß, dass diese Beschuldigung sehr dumm war."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren