Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 15 Oktober 2011 06:39

Fatah skeptisch angesichts neuer Friedensverhandlungen - UNO kritisiert israelischen Siedlungsbau

Fatah skeptisch angesichts neuer Friedensverhandlungen - UNO kritisiert israelischen Siedlungsbau
Berlin.15.10.2011(dradio.de)- Der Leiter der außenpolitischen Abteilung der palästinensischen Fatah, Frangi, hat sich skeptisch zum Erfolg von erneuten Friedensverhandlungen mit Israel geäußert.
Dafür fehle ein rechtlicher Rahmen und niemand sei bereit, Druck auf Israel auszuüben, sagte Frangi im Deutschlandfunk. Seiner Ansicht nach müsse der vereinbarte Gefangenenaustausch deshalb auch von den Friedensverhandlungen getrennt betrachtet werden. Als großes Problem für die Lösung des Konflikts nannte Frangi den Siedlungsbau. Gestern war bekannt geworden, dass Israel offenbar den Bau eines neuen Stadtviertels im besetzten Ost-Jerusalem plant. Deutliche Kritik kam von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon. Angesichts der Bemühungen um eine Wiederaufnahme von Friedensgesprächen sei ein weiterer Siedlungsbau nicht akzeptabel. Das US-Außenministerium bezeichnete entsprechende Pläne als kontraproduktiv.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren