Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 14 Oktober 2011 07:10

Wall-Street-Besetzer kündigen Widerstand an

Wall-Street-Besetzer kündigen Widerstand an
New York (IRIB/dapd) - Vor der für (den heutigen) Freitag geplanten Räumung eines von der Protestbewegung "Occupy Wall Street" (Besetzt die Wall Street) besetzten Platzes in New York, haben die Demonstranten Widerstand angekündigt.
Sie würden sich nur mit Gewalt aus dem Zuccotti-Park im Stadtteil Manhattan vertreiben lassen, hieß es laut der Nachrichtenagentur dapd am Donnerstag unter den Aktivisten.
In der Nacht auf Freitag übten einige bereits Sitzblockaden und Menschenketten. Zuvor hatte der Besitzer des Platzes, die Immobilienfirma Brookfield Properties, eine Säuberung des Areals angekündigt und die Polizei um eine Räumung gebeten. Nach der Reinigung des Platzes könnten die Demonstranten zurückkehren, allerdings würden die Nutzungsbedingungen verschärft, teilte Brookfield mit. Unterdessen erfahren die Demonstranten immer mehr Unterstützung. Am Donnerstag meldete sich auch der frühere polnische Präsident und Führer der Solidarnosc-Bewegung Lech Walesa zu Wort und erklärte sich solidarisch mit ihnen. Er wolle einen Brief an die Demonstranten schreiben oder sie sogar persönlich besuchen, sagte Walesa gestern der Nachrichtenagentur AP. Walesa habe von den Demonstranten eine Einladung erhalten, hieß es. Die Us-amerikanischen Demonstranten protestieren seit Mitte September gegen die Macht der Banken. Ähnliche Proteste sind an diesem Wochenende in ganz Europa geplant.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren