Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 13 Oktober 2011 14:06

Borudscherdi: Angebliches Mordkomplott gegen saudischen Botschafter ist ein lächerliches Szenario des Westens

Borudscherdi: Angebliches Mordkomplott gegen saudischen Botschafter ist ein lächerliches Szenario des Westens
Teheran (IRIB) - Nach Ansicht des Vorsitzenden des Sicherheitsausschusses des Parlaments der IR Iran, Alaeddin Borudscherdi,  sind die durch Imperialisten gegen den Iran erhobenen Vorwürfe  ein lächerliches Szenario und zugleich  Medienskandal.
IRIB berichtete heute, laut Borudscherdi habe dieses Szenario seine Wurzeln in der Hilflosigkeit der USA bezüglich der Wall-Street-Demos. „Das Durcheinander im Kern dieser Weltmacht hatte eine solche Stimmungsmache nötig“, so Borudscherdi.
Weiter fügte er hinzu: „Die IR Iran ist der Spitzenreiter im Kampf gegen Terrorismus und ist selbst ein Opfer von Terrorismus. Solche haltlosen Behauptungen werden das internationale Interesse nicht anziehen“.
US- Justizminister, Rick Holder, hatte behauptet ein in den USA ansässiger Iraner habe versucht,  den Botschafter Saudi-Arabiens in Washington Adel al-Dschabir zu ermorden. Iran hat diesen Vorwurf zurückgewiesen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren