Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 13 Oktober 2011 05:29

Sechs Pakistaner durch US-Drohnenangriff getötet

Sechs Pakistaner durch US-Drohnenangriff getötet
Islamabad (IRIB) - Durch einen US-Drohnenangriff auf Stammesgebiete im Nordwesten Pakistans sind erneut mehrere Menschen getötet worden.
Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, schossen unbemannte US-Flugzeuge am heutigen Donnerstagmorgen zwei Raketen auf eine Region in Miranshah in Nordwaziristan ab, wodurch sechs Menschen ums Leben und mehrere weitere verletzt wurden.
Unter dem Vorwand, gegen die Taliban-Kämpfer vorgehen zu wollen, greifen die US-Kräfte immer wieder die pakistanischen Stammesgebiete an der Grenze zu Afghanistan an. Ein großer Teil der Opfer dieser Angriffe machen aber Frauen und Kinder aus.
Seit Beginn 2011 sind 350 Personen durch US-Luftangriffe auf Pakistan ums Leben gekommen und hunderte weitere haben Verletzungen erlitten. Diese Angriffe haben die Bevölkerung und Verantwortlichen Pakistans erzürnt und zur Trübung der Beziehungen zwischen Islamabad und Washington geführt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren