Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 10 Oktober 2011 04:58

Maliki gegen juristische Immunität der US-Militärs im Irak

Maliki gegen juristische Immunität der US-Militärs im Irak
Bagdad (Press TV) - Der irakische Ministerpräsident betonte, dass die US-Kräfte im Irak keine juristische Immunität bekommen.
Laut Press TV gab Nuri al-Maliki am gestrigen Sonntagabend in Bagdad bekannt: "Den US-Militärs, die nach dem Ablauf der Abzugsfrist im Irak zur Ausbildung der irakischen Militärs stationiert bleiben, wird keine juristische Immunität erteilt."
Er unterstrich, dass die US-Verantwortungsträger die Stationierung von 3.400 US-Ausbildern für die Ausbildung der irakischen Sicherheitskräfte vorgeschlagen hätten, der Irak sei aber nicht auf diese Zahl angewiesen.
Maliki erklärte: "Die US-Ausbilder können sich den Lehrkräften der US-Botschaft im Irak oder den Nato-Kräften anschließen."
Dem Sicherheitsabkommen zwischen Bagdad und Washington zufolge sind die USA verpflichtet, bis Ende des laufenden Jahres ihre Kräfte aus dem Irak abzuziehen. Aber das Weiße Haus versucht durch verschiedene Maßnahmen die Bestätigung der irakischen Verantwortungsträger zu bekommen, um seine Kräfte länger im Ölland Irak verbleiben zu lassen.
Derzeit sind 47.000 US-Militärs im Irak stationiert.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren