Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 09 Oktober 2011 13:27

Iran und Deutschland gründen eine Sonnenkollektor-Fabrik

Iran und Deutschland gründen eine Sonnenkollektor-Fabrik
Qom(IRIB) - Heute (Sonntag) wurde ein Vertrag über die Gründung einer Sonnenkollektor-Fabrik zwischen zwei iranischen und deutschen Firmen in Qom unterzeichnet.
Diese Fabrik wird in einer Fläche von 98 Hektar errichtet. 80 Hektar dieser Fläche dient einer Sonnenfarm zur Erzeugung von 60 Megawatt Strom, die restlichen 18 Hektar werden zwecks Herstellung von 30 Millionen Sonnenkollektoren verwendet.
Mit diesem Projekt hat man am 15. September dieses Jahres in der Qom-Teheran-Strecke begonnen.
Die Stadt Qom in Iran ist mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr der geeignete Ort zur Verwendung der Sonnenenergie.
Der Generaldirektor der deutschen Vertragspartei gab bekannt, diese Firma werde mit ihrer langen Erfahrung Polysilikone, biologische Zellen sowie Sonnenkollektoren herstellen, außerdem bemühe sich diese Firma durch Zusammenarbeit mit Iran diese Fabrik schnellstens in Betrieb zu nehmen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren