Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 05 Oktober 2011 16:11

Amerikanische Militärs verantwortlich für Unruhen im Irak

Amerikanische Militärs verantwortlich für Unruhen im Irak
Bagdad (IRIB) - Ein Verantwortungsträger der autonomen Region Kurdistan machte die US-Militärs für die kritische Sicherheitslage in den Konfliktgebieten, unter anderem in Kirkuk verantwortlich.
Sumeria News zufolge gab Mahmud Osman bekannt, die USA, die bestrebt sind zur Kontrolle der Region und Einflussnahme durch Iran einen Teil ihrer Kräfte im Irak zu behalten, tragen die Verantwortung für die prekäre Sicherheitslage in den Konfliktgebieten von Kurden, Türken und Arabern im Irak, unter anderem in Kirkuk.
In Anbetracht der Bestrebungen der irakischen Militärs zur Beilegung der Probleme der Konfliktgebiete und Terrorismusbekämpfung nutzt die Präsenz der US-Kräfte in diesen Gebieten nichts, so Mahmud Abbas weiter.
Die Konfliktgebiete in den Provinzen Ninewa, Kirkuk, Salahuddin und Diyala stellen die wichtigsten Probleme der Zentralregierung im Irakisch-Kurdistan dar.
Die US-Armee gab am 5. Juli 2010 bekannt, im Falle der Fortdauer der Differenzen zwischen Arabern und Kurden über Kirkuk könnten die UN-Friedenstruppen nach der Beendigung der Präsenz der US-Militärs im Jahr 2011 stationiert werden.
Aufgrund des Sicherheitsabkommens zwischen Bagdad und Washington müssen die USA bis 31. Januar 2011 ihre Kräfte aus Irak abziehen, aber die amerikanischen Verantwortlichen sind bestrebt, einen Teil dieser Kräfte unter dem Vorwand  der Ausbildung der irakischen Kräfte in diesem Land zu behalten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren